Schwester spricht über Verhältnis zwischen Rebecca und ihrem Schwager!

Berlin - Hat er wirklich etwas mit dem Verschwinden seiner Schwägerin zu tun? Seit dem 18. Februar wird die 15-jährige Rebecca aus Berlin vermisst. Jetzt spricht ihre Familie erstmals vom Verhältnis zwischen Florian R. und der Schülerin .

Seit Wochen sucht die Polizei vergeblich nach der 15-jährigen Rebecca.
Seit Wochen sucht die Polizei vergeblich nach der 15-jährigen Rebecca.  © DPA

Gegenüber Bunte schwärmt die 52-jährige Brigitte Reusch noch immer von dem 27 Jahre alten Mann ihrer ältesten Tochter Jessica: "Florian ist für meinen Mann und mich wie ein Sohn."

Das bestätigt auch seine Ehefrau. "Flo und ich sind seit fast acht Jahren ein Paar. Er ist für Becci wie ein großer Bruder, das hatte sie auch letztes Jahr in unsere Hochzeitszeitung geschrieben", erinnert sie sich. "Flo ist auch der einzige in unserer Familie, der meine Schwester wegen ihrer Unordentlichkeit kritisieren darf."

"Becci" und er hätten ihren eigenen, speziellen Humor, so die 26-Jährige: "Mein Mann hat Becci gern aufgezogen mit den Worten: 'Wie sieht es denn hier aus? Wie Dresden 1945! Bist du eine Trümmerfrau?'"

Sollte ihr Ehemann ihrer Schwester tatsächlich etwas angetan haben, müsse man sie in eine Klinik einweisen. "Dann hätte ich jeden Urglauben verloren", gesteht sie.

Bleibt abzuwarten, ob sich die Vermutungen der Polizei bestätigen und Florian R. tatsächlich hinter dem Verschwinden seiner jungen Nichte steckt. Die Ermittler rechnen nicht mehr damit, Rebecca lebend zu finden. Bereits seit Tagen suchen Hundertschaften Wälder, Seen und Autobahnausfahrten in Brandenburg nach Spuren ab - bislang vergebens.

Rebecca und ihr Schwager.
Rebecca und ihr Schwager.

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0