Verurteilter Amokläufer versucht, Mithäftling brutal zu töten Top Warnstreik bei Eurowings in Düsseldorf: Dutzend Flüge fallen aus! Top Vier Tote in Wohnung entdeckt: War es eine blutige Beziehungstat? Top Todesfall bei Lilly Becker: Sie weint um einen geliebten Menschen Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 8.669 Anzeige
858

Nach Kritik: Maas verteidigt Erdogan-Besuch

Außenminister Heiko Maas verteidigt Staatsbesuch von Recep Eayyip Erdogan in Berlin und Köln

Außenminister Heiko Maas hat die Einladung von Recep Tayyip Erdogan zu einem Staatsbesuch nach Deutschland gegen Kritik verteidigt.

Berlin - Am 28. und 29. September wird der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (64) zu seinem ersten Staatsbesuch in Berlin erwartet. Der Besuch sorgte nicht nur bei den Politikern für viel Kritik (TAG24 berichtete). Außenminister Heiko Maas (51) hat die Einladung Erdogans nun verteidigt.

Heiko Maas wird von Recep Tayyip Erdogan begrüßt.
Heiko Maas wird von Recep Tayyip Erdogan begrüßt.

"Dass ein Besuch von Präsident Erdogan öffentlich kritisch verfolgt wird und auch zu Protesten führt, ist Teil der demokratischen Realitäten in unserem Land", sagte der SPD-Politiker in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Die Konsequenz daraus kann aber nicht sein, dass Herr Erdogan nicht mehr nach Deutschland kommen kann. Im Gegenteil: Es gibt sehr viele Dinge, die wir miteinander zu besprechen haben."

Am Freitag war bekannt geworden, dass er anschließend nach Köln weiterreisen will (TAG24 berichtete). Ob er dort eine Rede vor großem Publikum halten wird wie bei früheren Besuchen, ist noch unklar. Maas sagte dazu: "Wir sind in der Vorbereitung des Besuchs in enger Abstimmung mit der Türkei. Die türkische Seite kennt unsere Erwartung, dass es keine Signale gibt, die dem Normalisierungsprozess entgegenlaufen."

Der Außenminister war vor gut einer Woche zu seinem Antrittsbesuch in der Türkei und leitete damit eine Serie gegenseitiger Visiten von Regierungsmitgliedern ein. Der Staatsbesuch Erdogans soll der Höhepunkt werden. Ziel ist eine Normalisierung der Beziehungen beider Länder, die nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei vor zwei Jahren extrem angespannt waren. Ein Grund dafür war die Verhaftung von mehr als 30 deutschen Staatsbürgern aus politischen Gründen. Sieben von ihnen sind immer noch in Haft.

Vor diesem Hintergrund war der geplante Staatsbesuch aus den Reihen der Linken, der Grünen und der AfD kritisiert worden. Es ist bereits eine Großdemonstration gegen Erdogan am Brandenburger Tor geplant.

Fotos: Inga Kjer/Auswärtiges Amt/dpa

Jetzt zeigt sich Yvonne Catterfeld mit der Diva schlechthin Neu Irre: Dieser Zebrastreifen endet in einer Wiese! Neu Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.418 Anzeige Bei Abschiebe-Versuch: Mutter rastet aus und droht Polizisten mit Messer Neu Mann meldet EC-Karten-Betrug: Die Reaktion der Polizei ist überragend Neu 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 3.031 Anzeige Darum dürfen Obdachlose und Studenten leere Flüchtlingsheime nicht nutzen Neu Jetzt werden sogar die Friedhöfe digitalisiert! Neu
Kontrollieren Städte die Diesel-Fahrverbote bald mit Kameras? Neu 260.000 Kubikmeter Fels stürzen hinab! Der Gipfel dieses Berges bricht bald auseinander Neu Mädchen (6) erwürgt Bruder (1) mit Autogurt, während Vater shoppen ist Neu
Laster krachen ineinander: A9 nach schwerem Unfall voll gesperrt Neu Update Fußball-Star Sami Khedira besucht seine alte Realschule Neu Gemeinde muss Wasser wegen eines Siebenschläfers abkochen Neu Unterstützen Zustellroboter bald Postboten? Neu Als Teenie zum Islamischen Staat? Mutmaßlicher Terrorist vor Gericht Neu Mann schießt Frau vor Krankenhaus nieder, dann stürmt er in die Klinik Neu Polizei durchsucht Wohnung nach Drogen und findet stattdessen Unglaubliches Neu Was lange währt: Darmstadts "Bölle" wird endlich zum modernen Fußballtempel Neu Bundesagentur für Arbeit: Es gibt keinen Fachkräftemangel in Deutschland! Neu Irrer Toilettenstreit sorgt für Ärger zwischen Thüringer Polizei und Innenministerium Neu Tödlicher Unfall in Sachsen: Mann (44) stirbt, zwei Menschen schwer verletzt Neu Deutschland-Ranking: In welcher Uni-Mensa können auch Veganer schlemmen? Neu "Ich kann es nicht glauben": Bei Sara Kulka gibt's etwas zu feiern Neu Zieht "Leben. Lieben. Leipzig"-Hottie Dennis nach Sachsen? Neu Höschen-Blitzer von Nazan Eckes versetzt das Netz in Aufruhr Neu Schummel-Skandal an der Polizei-Hochschule nimmt kein Ende! Neu Dresdner Fernsehturm: So viel soll der Eintritt kosten Neu Weil er über das Essen lästerte: Sohn stach seinen Vater nieder Neu Gemeinsame Sache mit Drogendealer? Polizeioberkommissar vor Gericht Neu Katze hält sich für Bohrmaschine und entnervt Nachbarn Neu Neue Hertha-Spielstätte: An diesem Tag soll in der Arena gekickt werden Neu Nach Todesfall: Ärzte warnen vor Deo-Schnüffeln! Neu Wegen Herzogin Meghan: Steuerfahnder nehmen Royals unter die Lupe Neu Früher als erwartet: Dieser Moderator geht auf Sendung Neu Mit diesen einfachen Tricks kommen Frauen besser und länger zum Höhepunkt Neu Ein Reinfall! "Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand" startet im Kino Neu Hausbesitzer stirbt bei schlimmem Feuer: Die Brandursache schockiert Neu Erst Unfall, dann Wodka? Alkoholisierter Fahrer tischt Polizei seltsame Story auf Neu Abgelehnter Asylbewerber aus Sachsen soll Rentner brutal ermordet haben! Neu Wie bitter: DFB-Team verspielt in Friedhofsstimmung sicheren Sieg! 3.950 Psychiatrie geht in Flammen auf: Ein Toter und mehrere Verletzte 488 Vier Leichen, darunter ein Baby, in Wohnung entdeckt 9.046 Kokain über Penis verabreicht: Todesursache von Opfer des Arztes steht fest 3.313 Komischer Geruch tritt aus, dann macht Feuerwehr Schock-Fund! 4.450 Suhler Frauen bekommen für ihre Popo-Webung Unterstützung von den Männern 135 Mit Baseballschlägern und Äxten: Massenschlägerei vor Ex-Hotel 816 Achtung, Polizeiruf! So lästert das Netz über die Polit-Retusche der ARD 3.158 Betonteile auf Gleisen sorgen für Unfälle und Evakuierung 309