Herzinfarkt am Steuer: Autofahrer kracht in Baum und stirbt

Göppingen - Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen von der Bundesstraße 297 bei Rechberghausen im Kreis Göppingen (Baden-Württemberg) abgekommen und gestorben.

Der zerstörte Hyundai an der Unfallstelle.
Der zerstörte Hyundai an der Unfallstelle.  © SDMG

Wie die Polizei mitteilt, war der Hyundai-Fahrer (50) gegen 19.45 Uhr zwischen Rechberghausen und Birenbach unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Der Wagen krachte schließlich gegen einen Baum.

Der 50-Jährige wurde bei dem Crash eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Zwar versuchten Rettungskräfte, den Mann zu - doch vergebens. "Er starb an der Unfallstelle", so die Polizei.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll der Mann aufgrund eines internistischen Notfalls nicht mehr in der Lage gewesen sein, sein Auto zu steuern. Die Nachrichtenagentur dpa sprach konkret von einem Herzinfarkt.

Die Tachonadel ist bei rund 100 km/h steckengeblieben.
Die Tachonadel ist bei rund 100 km/h steckengeblieben.  © SDMG
Die Polizei ermittelt nun, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte.
Die Polizei ermittelt nun, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0