Feuerwehr findet leblosen Mann bei Brand in Mehrfamilienhaus

Redekin - Am Samstagabend war ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Redekin im Landkreis Jerichower Land ausgebrochen. Ein Mann wurde dabei tödlich verletzt.

Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun. (Symbolbild)
Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nichts mehr für den Mann tun. (Symbolbild)  © dpa/Hans-Joachim Losert/Julian Stratenschulte

Wie die Polizei berichtet, war einer Bewohnerin des Hauses kurz vor 18 Uhr eine Rauchentwicklung aus der Nachbarwohnung aufgefallen. Da der Nachbar nicht auf Klopfen oder Rufen reagierte, verständigte sie die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte fanden in der Wohnung eine leblose männliche Person. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des 66-jährigen Mannes feststellen. Ob er an den Folgen des Brandes oder an einer vorangegangenen, schweren Erkrankung verstorben ist, wird nun untersucht.

Als Brandursache kommt ein auf dem Holzfußboden abgestellter Heizlüfter in Frage.

Ein Fremdeinwirken kann ausgeschlossen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 50.000 Euro.

Ob der Mann durch die Auswirkungen des Brandes oder einer eigenen Erkrankung verstorben ist, ist noch nicht klar.
Ob der Mann durch die Auswirkungen des Brandes oder einer eigenen Erkrankung verstorben ist, ist noch nicht klar.  © DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0