"Reden von Höcke sind vergleichbar mit Hitler!": Demo gegen AfD-Event in Grimma geplant

Grimma - Am 9. August kommt Björn Höcke für eine Wahlkampfveranstaltung in das Rathaus in Grimma. Das hat schon im Vorfeld für Diskussionsstoff gesorgt. Das Aktionsbündnis "Leipzig nimmt Platz" will gegen die Veranstaltung demonstrieren.

Am 9.August möchte Björn Höcke im Rathaus in Grimma auftreten.
Am 9.August möchte Björn Höcke im Rathaus in Grimma auftreten.  © Holm Helis/ imago images / Christian Ditsch

Zusammen mit Jörg Dornau, einem Direktkandidat zur sächsischen Landtagswahl, und Bundestagsabgeordnetem Jens Maier will der Afd- Landesvorsitzende in Thüringen am kommenden Freitag ab 19 Uhr im Grimmaer Rathaus auftreten.

Höcke gilt selbst in seiner eigenen Partei als umstritten. In den Aussagen des Politikers wollen Experten wiederholt Rassismus, Rechtsextremismus und sogar Bezüge zum Nationalsozialismus festgestellt haben.

Das Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" ruft nun zu einer Demo gegen den Höcke-Auftritt auf. "Die AfD hat die Abwertung von Menschen, die Zersetzung der Gesellschaft zum Kern ihrer Botschaft gemacht. Nicht zufällig sind die Reden von Höcke semantisch, strukturell und inhaltlich vergleichbar mit den Reden von Göbbels und Hitler. Das Programm der AfD ist es auch", macht Stadtrat Jürgen Kasek stellvertretend für das Aktionsnetzwerk klar. Unter dem Motto "Höcke, hau ab!" soll deswegen gegen den Auftritt protestiert werden.

Eine gemeinsame Anreise nach Grimma sei am Freitag vom Leipziger Hauptbahnhof geplant.

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0