600 Konzerte in vier Tagen: Hamburger Reeperbahn Festival startet!

Hamburg - Es ist wieder so weit! Am Mittwoch beginnt das Reeperbahn Festival mit über 900 Programmpunkten in Hamburgs buntestem Stadtteil St. Pauli.

Das Reeperbahn Festival spielt sich vor allem in den Musik-Clubs auf St. Pauli ab.
Das Reeperbahn Festival spielt sich vor allem in den Musik-Clubs auf St. Pauli ab.  © Presse Reeperbahn-Festival/Florian Tykowski

Das musikalische Angebot sei mit etwa 600 Konzerten in diesem Jahr noch vielfältiger geworden, versprechen die Veranstalter.

An prominenten Spielorten der Stadt, von den Clubs rund um die Reeperbahn bis zur Elbphilharmonie, dem Spieler-Tunnel im Millerntor-Stadion, dem Michel, dem Festival Village auf dem Heiligengeistfeld, bis hin zum Planetarium im Stadtpark, wird Hamburg wieder mit Musik erfüllt.

Partnerland beim Reeperbahn Festival 2019 ist Australien.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: "Das 14. Reeperbahn Festival zeigt einmal mehr, dass an Hamburg für die Musikbranche kein Weg vorbeiführt", erklärt Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien.

"Als Publikumsfestival zählt es zu den international bedeutendsten Festivals für neue Talente." Mit seinem internationalen Programm sei es zugleich eines der wichtigsten Branchentreffen seiner Art.

Die Stadt unterstützt das Festival seit vielen Jahren und fördert mit unterschiedlichen Formaten rund um das Festival den Dialog mit der Musikwirtschaft.

Neu im >>Programm ist der Themen-Strang "Film und Future", der die Film-Screenings ergänzen soll. "Unter anderem ist der Schauspieler Matt Dillon im Keynote-Interview zu erleben, ebenso wie einer der Woodstock-Gründer, Joel Rosenman, unmittelbar bevor wir als europäische Erstaufführung 'Creating Woodstock' zeigen", erklärt Alexander Schulz, Direktor des Reeperbahn Festivals.

Basierend auf einer Kooperation mit Warner Bros. und dem Reeperbahn Festival können Besucher am Samstag außerdem Zugang zur Deutschland-Premiere von "The Joker" im Cinemaxx erhalten. Die Preview findet am Samstag um 19.30 Uhr statt. Anmeldungen sind unter diesem Link möglich.

Im vergangenen Jahr sorgte ein Überraschungsaufritt der Band Muse für Schlagzeilen gesorgt. Ihr Club-Konzert vor 1200 Fans im Docks wurde erst einen Tag zuvor bekannt gegeben.

Matthew Bellamy, Gitarrist der britischen Band Muse, steht beim Reeperbahn Festival auf der Bühne im "Docks".
Matthew Bellamy, Gitarrist der britischen Band Muse, steht beim Reeperbahn Festival auf der Bühne im "Docks".  © Axel Heimken/dpa

Titelfoto: Presse Reeperbahn-Festival/Florian Tykowski

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0