Mann am S-Bahnhof Reeperbahn niedergestochen - Polizei fahndet nach dem Täter

Hamburg - Bei einer Auseinandersetzung am Hamburger S-Bahnhof Reeperbahn hat es einen Verletzten gegeben.

Zur Schwere der Verletzungen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Symbolbild.
Zur Schwere der Verletzungen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Symbolbild.  © DPA

Der Polizei zufolge waren zwei Personengruppen am frühen Sonntagmorgen in Konflikt geraten. Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar.

Mindestens eine Person wurde bei der Auseinandersetzung verletzt, wie ein Polizeisprecher berichtete. Zur Schwere der Verletzung oder der Identität der Kontrahenten gab es zunächst keine Angaben.

Im S-Bahnhof Reeperbahn hielten am frühen Morgen keine S-Bahnen.

Update, 15.57 Uhr: Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben:

  • ca.180 cm groß,
  • kräftige Figur
  • geflochtener, dunkler Zopf

Update, 14.26 Uhr: Nach Angaben der Polizei ist der Mann durch Messerstiche in den Bauch schwer verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand nach Angaben von Sonntagmittag jedoch nicht.

Nach ersten Erkenntnissen kamen die Messerstiche aus einer Gruppe von etwa vier Menschen. Die Beamten leiteten sofort eine Fahndung ein, die Tatverdächtigen konnten aber zunächst flüchten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0