Er stand "komplett neben sich": Mann verwüstet Kirche und flüchtet im Wahn

Regensburg - Schock für die Mitglieder einer Pfingstgemeinde in Regensburg. Ein Mann drang am Dienstagvormittag in das Büro und die kirchlichen Räume der Gemeinde ein und verwüstete diese komplett.

Der Täter beim Verlassen des Gebäudes.
Der Täter beim Verlassen des Gebäudes.  © Alexander Auer

Der Täter zerstörte unter anderem Musikinstrumente, Computer und Einrichtungsgegenstände. Insgesamt richtete der 33-Jährige einen Schaden von rund 10.000 Euro an.

Nach Angaben der Polizei stand der Mann "komplett neben sich"; ob Drogen oder Alkohol im Spiel waren, sei noch unklar. Einen religiösen Hintergrund vermute man nicht.

Als die Polizei am Einsatzort eintraf, begegnete ihnen der Randalierer mit freiem Oberkörper. Der Mann versuchte zu flüchten, konnte allerdings kurze Zeit später festgenommen werden.

Der 33-Jährige ist der Polizei bereits als Randalierer, Drogenkonsument und wegen Körperverletzungsdelikten bekannt.

Die Pfingstgemeinde ist eine freie christliche Gemeinschaft.

Der Mann verwüstete die Büroräume der Gemeinde.
Der Mann verwüstete die Büroräume der Gemeinde.  © Alexander Auer
Auch vor den kirchlichen Räumen machte der 33-Jährige nicht Halt.
Auch vor den kirchlichen Räumen machte der 33-Jährige nicht Halt.  © Alexander Auer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0