Mann spricht Kind mitten in der Stadt an und missbraucht es

Regensburg - Die Polizei Regensburg fahndet intensiv nach einem Mann, der ein Kind mitten in der Stadt sexuell missbraucht hat.

Die Polizei in Regensburg erhöht den Fahnungsdruck nach dem Täter.
Die Polizei in Regensburg erhöht den Fahnungsdruck nach dem Täter.  © NEWS5 / Auer

Dafür stellten die Beamten Videomaterial zur Verfügung, die den Täter Hand in Hand mit seinem Opfer durch die Stadt laufend zeigen.

Die Tat fand bereits am 24. Januar im Bereich der Boelckestraße in Regensburg statt.

Der Unbekannte soll das Kind zunächst angesprochen und im Anschluss unsittlich berührt haben. Im Bereich eines Treppenabganges zu einer Tiefgarage soll es dann zu weiteren sexuellen Handlungen gekommen sein.

Trotz intensiver Zeugenbefragung und über 30 Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Täter bislang noch nicht geschnappt werden.

Hinweise werden weiterhin unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen genommen.

Mit den Bildern einer Videokamera sucht die Polizei nach dem Unbekannten.
Mit den Bildern einer Videokamera sucht die Polizei nach dem Unbekannten.  © news5 /Auer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0