Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

TOP

Hacken drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

NEU

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

NEU

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
3.753

Familiennachzug für Flüchtlinge wird begrenzt

Berlin - Die Koalitionsspitzen haben sich nach Angaben von SPD-Chef Sigmar Gabriel auf einen Kompromiss beim Asylpaket II geeinigt.
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (M., SPD), Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (l, CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stehen am 28.01.2016 in Berlin im Bundeskanzleramt im Büro der Kanzlerin zusammen.
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (M., SPD), Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (l, CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stehen am 28.01.2016 in Berlin im Bundeskanzleramt im Büro der Kanzlerin zusammen.

Berlin - Die Koalitionsspitzen haben sich nach Angaben von SPD-Chef Sigmar Gabriel auf einen Kompromiss beim Asylpaket II geeinigt.

Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem ("subsidiärem") Schutz werde für zwei Jahre ausgesetzt, sagte Gabriel am Donnerstagabend in Berlin.

Allerdings solle es bei den angestrebten Kontingenten, mit denen Flüchtlinge aus Camps in der Türkei, Jordanien und dem Libanon nach Europa geholt werden sollen, einen Vorrang für den Familiennachzug von Flüchtlingen aus dieser Gruppe geben.

"Subsidiär Geschützte" sind jene, die sich nicht auf das Grundrecht auf Asyl berufen können und auch keinen Schutzstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention genießen, aber dennoch nicht heimgeschickt werden, weil ihnen dort zum Beispiel Todesstrafe oder Folter droht.

Die Koalition habe sich auch darauf verständigt, Marokko, Algerien und Tunesien zu «sicheren Herkunftsstaaten» zu erklären, sagte Gabriel. Asylbewerber aus diesen Ländern sollen so schneller wieder in ihre Heimat zurückgeschickt werden.

Außerdem hätten Union und SPD eine Änderung für junge Flüchtlinge vereinbart: Wer als Asylbewerber nach Deutschland kommt, eine Ausbildung beginnt und diese erfolgreich abschließt, soll anschließend zwei Jahre in Deutschland arbeiten dürfen.

Die Eigenbeteiligung von Asylbewerbern für Integrationskurse solle zehn Euro im Monat betragen.

Flüchtlinge warten vor der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vor einer Landeserstaufnahmeeinrichtung.
Flüchtlinge warten vor der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vor einer Landeserstaufnahmeeinrichtung.

Fotos: dpa

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

NEU
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelben Karten?

NEU

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

NEU

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regenburg verhaftet

NEU

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

NEU

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

NEU

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

NEU

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

3.754

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

644

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

2.628

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

590

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

5.688

Hoeneß hatte im Gefängnis Angst vor Fotos in der Dusche

2.156

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

1.593

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

3.024

Sarah Lombardi: Sie hätte sich auch ohne Affäre von Pietro getrennt

4.685

Beim Dreh! Syrer von MDR-Filmteam hunderte Meter von Rechten gejagt

7.417

Erdloch verschluckt fast kompletten Lkw samt Fahrer

1.927

Das Baby ist da! Sarah Connor zum vierten Mal Mutter

3.642

Traurig! Völlig abgemagerte Bären betteln um Essen

6.374

Ballerte ein Hannover-Fan mit einer Waffe auf Polizisten?

3.066

Riesen-Razzia in Dresden! Bundespolizisten stürmen Dutzende Wohnungen

47.462
Update

27-Jähriger soll "Ungläubige" getötet haben! Schriftzeichen an Wand gemalt

6.194

Schießerei in Mexikos Urlaubsparadies: Vier Tote in Cancún

1.436

Mit HIV angesteckt: Frau fordert 110.000 Euro Schmerzensgeld

3.358

Bullenkopf-Skandal! Heute fällt das Urteil für Dynamo

5.571

Neue Details! Amri wurde nach Anschlag in Bus erkannt und gefilmt

5.908

Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

9.410

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

2.687

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

5.628

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

8.395

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

2.722

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

1.151

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

6.064

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

1.672

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

3.200

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

2.241

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

9.486

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

5.306

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

8.546

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

11.451

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

4.129

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

3.188