18-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt: 17-Jähriger festgenommen

Reutlingen - Zwei junge Männer gerieten in Reutlingen in einen Streit, bei dem ein 18-Jähriger schwer verletzt wurde.

Die Polizei nahm nach der Tat einen 17-Jährigen fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm nach der Tat einen 17-Jährigen fest. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilen, hielten sich die jungen Männer mit einer Gruppe anderer junger Leute auf einem Sportgelände in der Carl-Diem-Straße auf.

Die jungen Leute konsumierten Alkohol und es kam gegen 22.30 Uhr zu einem Streit, der in einer handfesten Auseinandersetzung endete und bei dem der 17-Jährige dem 18-Jährigen mehrere Messerstiche zugefügt haben soll.

Der 17-Jährige ergriff anschließend die Flucht, konnte aber durch die Fahndung gegen 0.30 Uhr festgenommen werden.

Schon ab nächster Woche: CDU-Fraktionschef fordert harten Lockdown!
Baden-Württemberg Schon ab nächster Woche: CDU-Fraktionschef fordert harten Lockdown!

Darüber hinaus wurde das Tatmesser in der Nähe des Sportgeländes sichergestellt. Der 17-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft.

Der 18-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden, wo er operiert wurde.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen und ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: