Brennendes Auto an Tankstelle zurückgelassen: Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt

Sindelfingen - Nachdem ein Mann am Sonntagmittag seinen brennenden Wagen an der Rastanlage Sindelfinger Wald an der Autobahn 8 zurückgelassen hat, haben Staatsanwaltschaft und Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der Autobesitzer verließ seinen Wagen, ohne Hilfe zu holen. (Symbolbild)
Der Autobesitzer verließ seinen Wagen, ohne Hilfe zu holen. (Symbolbild)  © 123rf/huettenhoelscher

Es werde wegen Herbeiführens einer Brandgefahr ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Der Mann hatte sein qualmendes Auto am Sonntag in der Nähe einer Tankstelle stehen gelassen, wo es zu brennen begann. Zeugen löschten das Feuer.

Laut Polizei könnte ein technischer Defekt die Brandursache gewesen sein.

Südwesten in Zugzwang: Tausende Erstaufnahme-Plätze für Flüchtlinge müssen her
Baden-Württemberg Südwesten in Zugzwang: Tausende Erstaufnahme-Plätze für Flüchtlinge müssen her

Der Mann und seine drei Mitfahrer nahmen ein Taxi zum Stuttgarter Flughafen - von dort flog die Familie wohl ins Ausland.

Die Polizei konnte sie zunächst nicht erreichen.

Titelfoto: 123rf/huettenhoelscher

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: