Kurios: Plötzlich war die Frau in der Uni-Bibliothek eingeschlossen

Tübingen - Kurioser Vorfall in Tübingen: Eine 31-jährige Frau wurde am Freitagabend in der Universitätsbibliothek eingeschlossen. 

Studentinnen und Studenten laufen vor der Neuen Aula der Universität Tübingen an einem Brunnen vorbei.
Studentinnen und Studenten laufen vor der Neuen Aula der Universität Tübingen an einem Brunnen vorbei.  © Edith Geuppert/dpa

Wie die Polizei mitteilte, war diese so sehr in ihre Bücher vertieft gewesen, dass sie die Schließung des Gebäudes nicht mitbekam. 

Gegen 22.30 Uhr meldete sie sich dann bei der  Polizei, die eine Streife vor Ort schickte und den verantwortlichen Nachtwächter informierte. 



Nach einer Stunde konnte die Frau befreit werden. 

Titelfoto: Edith Geuppert/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0