Passanten treffen verwirrte Frau am Bahnhof, doch es ist alles ganz anders

Hinterzarten - Im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald hat eine Schlafwandlerin am frühen Samstagmorgen die Polizei auf den Plan gerufen.

Die Polizei begleitete die Frau nach Hause. (Symbolbild)
Die Polizei begleitete die Frau nach Hause. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Nach Angaben der Beamten trafen Passanten gegen 0.48 Uhr auf eine nur mit einem Nachthemd bekleidete Frau am Bahnhof in Hinterzarten.

"Nachdem die Frau von den Fußgängern angesprochen wurde, machte diese einen verwirrten Eindruck", schreiben die Ordnungshüter.

Sie konnte sich nicht daran erinnern ihre Wohnung verlassen zu haben.

Nach Zerstörungs-Orgie mit Bagger: Was hat den Bauunternehmer nur geritten?
Baden-Württemberg Nach Zerstörungs-Orgie mit Bagger: Was hat den Bauunternehmer nur geritten?

Den Passanten kam die Situation komisch vor, woraufhin sie das DRK und die Polizei informierten.

"Es stellte sich während der Sachverhaltsaufnahme heraus, dass die Frau wohl schlafwandelte", heißt es weiter.

Die Frau konnte nach einem kurzen medizinischen Check durch das DRK den Bahnhof verlassen. Sie wurde durch die Polizei nach Hause begleitet.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: