Mangelnde Hygiene an Schulen in Baden-Württemberg

Stuttgart - Die Gewerkschaft GEW fordert auch angesichts des Coronavirus, die Hygienestandards an den Schulen einzuhalten.

Schülerinnen einer vierten Klasse waschen sich am Morgen im Schulhof unter Aufsicht gründlich die Hände.
Schülerinnen einer vierten Klasse waschen sich am Morgen im Schulhof unter Aufsicht gründlich die Hände.  © Peter Kneffel/dpa

Landeschefin Doro Moritz sagte am Donnerstag in Stuttgart: "Die Corona-Pandemie hat die Hygienemängel an Schulen aufgezeigt und Versäumnisse deutlich gemacht." 

Das sei auch das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Instituts Civey für die GEW.

Nach Angaben der Gewerkschaft teilten 69,5 Prozent der rund 550 Befragten in Baden-Württemberg die Einschätzung, dass die hygienische Grundausstattung an den Schulen vor der Corona-Pandemie von der Politik vernachlässigt wurde. 

Moritz kritisierte, kaum eine Schule komme etwa der Empfehlung nach, Flächen in den Schulen mehrfach täglich wegen des Coronavirus zu reinigen.

Denn das Reinigungspersonal sei vielerorts nicht aufgestockt worden.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0