Kretschmann reist trotz Bund-Länder-Runde wie geplant in die USA

Stuttgart - Obwohl ihm die Bund-Länder-Beratungen mit Kanzler Olaf Scholz (64, SPD) in die Quere kommen, hält Ministerpräsident Winfried Kretschmann (74, Bündnis 90/Die Grünen) an seiner USA-Reise fest.

Anfang Oktober geht es für Winfried Kretschmann (74, Bündnis 90/Die Grünen) in die USA.
Anfang Oktober geht es für Winfried Kretschmann (74, Bündnis 90/Die Grünen) in die USA.  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Kretschmann werde mit seiner Delegation wie geplant in die Vereinigten Staaten fliegen, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Er werde sich am 4. Oktober zur Bund-Länder-Runde zum Entlastungspaket des Bundes digital zuschalten.

Kretschmann fliegt vom 2. bis zum 8. Oktober mit einer großen Delegation in die USA, um sich in Pittsburgh und Kalifornien unter anderem über Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit zu informieren.

Maske verweigert: Mann tritt Busfahrer in den Rücken
Baden-Württemberg Maske verweigert: Mann tritt Busfahrer in den Rücken

Die USA-Reise ist von langer Hand geplant und die erste größere Auslandsreise Kretschmanns seit 2018. Kretschmanns Teilnahme war aber nach der kurzfristigen Verschiebung der Bund-Länder-Runde auf den 4. Oktober ungewiss.

Kretschmann sind auch die Verhandlungen mit dem Bund sehr wichtig - seit vielen Wochen pocht er auf mehr Unterstützung vom Bund, etwa beim Nahverkehr.

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: