Nach Ausschreitungen eingeführt: Nächtliches Aufenthaltsverbot auf Neckarwiese entfällt

Heidelberg - Menschen in Heidelberg dürfen sich am Wochenende wieder nachts auf der Neckarwiese treffen.

Heidelberg, 23. Mai: Polizisten gehen über die Neckarwiese. Zuvor war es zu Randale und Attacken auf Polizisten gekommen.
Heidelberg, 23. Mai: Polizisten gehen über die Neckarwiese. Zuvor war es zu Randale und Attacken auf Polizisten gekommen.  © Rene Priebe/dpa

Weil sich die Sicherheitslage entspannt hat, werde das Aufenthaltsverbot ab dem kommenden Wochenende aufgehoben, teilte die Stadt am Montag mit.

"Es ist gelungen, eine aggressive und gewaltbereite Klientel durch konsequentes Einschreiten fernzuhalten", sagte Oberbürgermeister Eckart Würzner (59, CDU).

Auch das Alkoholverbot in der Altstadt, auf der Neckarwiese und in Teilen Bergheims entfällt demnach ab dem Wochenende.

Grün-Schwarz will Haushalt unter Dach und Fach bringen
Baden-Württemberg Grün-Schwarz will Haushalt unter Dach und Fach bringen

Die Stadt hatte das Verbot nach Ausschreitungen am Pfingstwochenende erlassen.

Feiernde hatten randaliert und Polizisten unter anderem mit Flaschen beworfen.

Titelfoto: Rene Priebe/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: