Millionen sinnlos verschwendet? Steuerzahlerbund gibt heute Auskunft!

Stuttgart - Jahr für Jahr schaut der Bund der Steuerzahler bei der Verwendung von öffentlichen Geldern genau hin.

Wofür wurde diesmal Geld verschleudert? Das Schwarzbuch gibt Auskunft. (Symbolbild)
Wofür wurde diesmal Geld verschleudert? Das Schwarzbuch gibt Auskunft. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/ZB/dpa

Werden die Steuermittel sinnvoll eingesetzt oder sinnlos ausgegeben? Am Dienstag (11 Uhr) veröffentlicht der Bund der Steuerzahler wieder seine gesammelten Werke der Steuerverschwendung in einem sogenannten Schwarzbuch. 

Dann wird sich zeigen, wo nach seiner Ansicht die jüngsten Beispiele für Schildbürgerstreiche und Millionengräber auch in Baden-Württenberg zu finden sind.

Im vergangenen Jahr hatten die Experten in Baden-Württemberg insgesamt neun Fälle von "sorglosem Umgang mit dem Geld der Steuerzahler" angeprangert. 

Die Bildungsplattform "Ella" sowie das Amtliche Schulverwaltungsprogramm (ASV) seien Millionengräber. Bemängelt wurde außerdem ein Kreisverkehr für Radfahrer in Winterbach (Rems-Murr-Kreis), der von den Radlern nicht angenommen und wieder abgebaut worden sei.

Zuletzt hatte der Bund der Steuerzahler auch die nach seiner Ansicht "völlig aus dem Ruder gelaufenen Kosten" für das Nationalparkzentrum Ruhestein im Nationalpark Schwarzwald kritisiert.

Titelfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0