VGH lehnt Eilantrag gegen Masken- und Testpflicht an Schulen ab

Mannheim - Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg hat einen Eilantrag gegen die Masken- und Testpflicht an Schulen abgelehnt.

Eine Fünftklässlerin hatte in der Masken- und Testpflicht an Schulen einen rechtswidrigen Eingriff in ihre Rechte gesehen. (Symbolbild)
Eine Fünftklässlerin hatte in der Masken- und Testpflicht an Schulen einen rechtswidrigen Eingriff in ihre Rechte gesehen. (Symbolbild)  © Matthias Balk/dpa

Wie das Gericht am Donnerstag mitteilte, hatte damit eine Fünftklässlerin aus dem Neckar-Odenwald-Kreis keinen Erfolg.

Sie hatte in der Masken- und Testpflicht einen rechtswidrigen Eingriff in ihre Rechte gesehen.

Aus Sicht des VGH ist der Antrag unbegründet. Die Regelungen für das neue Schuljahr seien voraussichtlich rechtmäßig.

Der Beschluss sei unanfechtbar.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: