Waldschäden nach Unwettern: Heute kommt der Forstminister

Von Marco Krefting

Weilheim - Die baden-württembergische Landesregierung will Waldbesitzern nach Unwettern bei der Schadensbewältigung sowie der Wiederaufforstung helfen.

Waldbesitzern soll nach Unwetterschäden geholfen werden. (Symbolbild)
Waldbesitzern soll nach Unwetterschäden geholfen werden. (Symbolbild)  © Thomas Frey/dpa

Der Südschwarzwald zählt nach Angaben des Forstministeriums zu den Regionen im Südwesten, die am stärksten von extremwetterbedingten Waldschäden betroffen sind.

Allein im Landkreis Waldshut seien große Mengen an Schadholz angefallen. Die sogenannte Schadfläche betrage mehr als 5000 Hektar.

Um Lösungsansätze zu entwickeln, wurde der Wald im vergangenen Sommer zum Modellgebiet erklärt.

Minister Peter Hauk (60, CDU) will sich am Donnerstag (10.30 Uhr) vor Ort in Weilheim ein Bild von der Lage machen.

Titelfoto: Thomas Frey/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: