Windpark im Schwarzwald eröffnet

Schramberg - Die baden-württembergische Umweltministerin Thekla Walker (52, Grüne) hat den neuen Windpark Falkenhöhe im Schwarzwald eingeweiht.

Andreas Schwarz (42), Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg, und Umweltministerin Thekla Walker (52) eröffnen den Windpark Falkenhöhe nahe Schramberg.
Andreas Schwarz (42), Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg, und Umweltministerin Thekla Walker (52) eröffnen den Windpark Falkenhöhe nahe Schramberg.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Drei Windenergieanlagen haben eine jährliche Leistung von mehr als 30.000 Megawattstunden und versorgen 10.000 Haushalte mit grünem Strom, erklärte Walker laut einer Mitteilung am Samstag in Schramberg (Kreis Rottweil).

Der Windpark werde von der Teckwerke Bürgerenergiegenossenschaft betrieben.

Diese habe über 850 Mitglieder. Bürger könnten sich mit Anteilen an Wind- und Solarprojekten beteiligen.

Drängen Sie Mieter aus ihren Wohnungen, Herr Finanzminister?
Baden-Württemberg Drängen Sie Mieter aus ihren Wohnungen, Herr Finanzminister?

"Jedes neue Windrad in Baden-Württemberg bringt uns mehr klimafreundlichen Strom und macht uns unabhängiger von anderen Energieträgern", sagte sie.

Im Südwesten seien im vergangenen Jahr nur elf Windkraftanlagen ans Netz gegangen - das sei zu wenig. Ende 2020 liefen nach früheren Angaben im Südwesten 731 Anlagen.

Die grün-schwarze Landesregierung in Stuttgart hatte sich vorgenommen, zur Aufholjagd anzusetzen.

Drei Windenergieanlagen haben eine jährliche Leistung von mehr als 30.000 Megawattstunden.
Drei Windenergieanlagen haben eine jährliche Leistung von mehr als 30.000 Megawattstunden.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Im Koalitionsvertrag wurde festgelegt, in den kommenden Jahren bis zu 1000 Windräder aufzustellen. Dazu soll auch der Staatswald stärker geöffnet werden.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: