Wagen steckt erst im Eis fest und rollt dann doch: Autofahrer stirbt

Abtsgmünd - In den frühen Morgenstunden wurde in Abtsgemünd (Ostalbkreis) ein tödlich verletzter Mann aufgefunden.

Feuerwehrleute vor einer Baustelle. Am frühen Morgen wurde ein toter Mann entdeckt.
Feuerwehrleute vor einer Baustelle. Am frühen Morgen wurde ein toter Mann entdeckt.  © Marius Bulling/ Ostalb Network

Mehrere Zeugen fanden einen toten Mann am Samstagmorgen im Industriegebiet in Abtsgemünd, teilt ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mit.

Wie genau der Mann zu Tode kam, ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte es sich um einen Unfall handeln.


Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update, 19.02 Uhr: Autofahrer starb beim Versuch, seinen festgefahrenen Wagen zu befreien

Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilte, ist der 27 Jahre alte Autofahrer beim Versuch, seinen festgefahrenen Wagen zu befreien, ums Leben gekommen.

Der Mann habe sich am frühen Samstagmorgen mit seinem Auto auf eisglattem Untergrund an einer Baustellenzufahrt festgefahren. Er habe dann nach ersten Erkenntnissen bei laufendem Motor den Rückwärtsgang eingelegt und sei ausgestiegen. Offenbar habe eines der Räder durchgedreht.

Als der Mann sich hinter dem Auto befand, hätten die Räder dann wohl doch gegriffen, teilte die Polizei mit. Der 27-Jährige wurde vom Auto angefahren und eingeklemmt. Er konnte den Angaben zufolge nur noch tot geborgen werden.

Titelfoto: Marius Bulling/ Ostalb Network

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: