Brandenburger SPD veröffentlicht Briefwahlergebnis für Spitzenkandidat Olaf Scholz

Potsdam - Die Brandenburger SPD hat Kanzlerkandidat Olaf Scholz (62) bei einer digitalen Abstimmung vor zwei Wochen mit großer Mehrheit zu ihrem Spitzenkandidaten gemacht.

Olaf Scholz (62), Bundesfinanzminister und Spitzenkandidat der SPD Brandenburg, spricht nach seinem Besuch auf der Baustelle einer Kita der Hoffbauer-Stiftung während einer Pressekonferenz.
Olaf Scholz (62), Bundesfinanzminister und Spitzenkandidat der SPD Brandenburg, spricht nach seinem Besuch auf der Baustelle einer Kita der Hoffbauer-Stiftung während einer Pressekonferenz.  © Soeren Stache/dpa

An diesem Dienstag (18.30 Uhr) wird sich zeigen, ob das Ergebnis auch in der Briefwahl Bestand hat.

Der SPD-Landesverband setzt am Abend seine am 2. Mai begonnene Landesvertreterversammlung fort. Reden sind nicht geplant, im Zentrum steht das dann endgültige Wahlergebnis.

Bei der Online-Abstimmung hatten die Sozialdemokraten den Bundesfinanzminister mit 92 von 98 abgegeben Stimmen an die Spitze der Landesliste gewählt.

Nach Hochwasser-Katastrophe: Das tut Brandenburg für den Hochwasserschutz
Brandenburg Nach Hochwasser-Katastrophe: Das tut Brandenburg für den Hochwasserschutz

Scholz erhielt das beste Ergebnis der 19 Listenplätze.

Derzeit stellt die Brandenburger SPD vier Abgeordnete im Bundestag.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: