Kein Bock auf Maske: 52-Jähriger attackiert Wachmann und Mitarbeiter in Jobcenter

Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) - Ein Mann soll in einem Jobcenter in Neuruppin einen Wachmann und zwei Angestellte mit Reizgas attackiert und leicht verletzt haben.

Ein 52-Jähriger hat am Montagmorgen zwei Mitarbeiter und einen Wachmann in einem Jobcenter in Neuruppin angegriffen, weil er sich weigerte, eine Maske zu tragen oder die Behörde zu verlassen.
Ein 52-Jähriger hat am Montagmorgen zwei Mitarbeiter und einen Wachmann in einem Jobcenter in Neuruppin angegriffen, weil er sich weigerte, eine Maske zu tragen oder die Behörde zu verlassen.  © Christoph Schmidt/dpa

Einem Angestellten habe der 52 Jahre alte Verdächtige am Montagmorgen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zuvor noch ins Gesicht geschlagen, wie die Polizei mitteilte.

Die beiden Behördenmitarbeiter wurden demnach verletzt in eine Klinik gebracht. Der Sicherheitsmann setzte seinen Dienst fort.

Nach Angaben der Polizei soll der Verdächtige gegen 7.55 Uhr beim Betreten der Behörde in der Neustädter Straße keinen Mund-Nasen-Schutz getragen haben.

Easyjet fährt Angebot zurück! Deutlich weniger Flugzeuge und Angestellte am BER
Brandenburg Easyjet fährt Angebot zurück! Deutlich weniger Flugzeuge und Angestellte am BER

Eine Befreiung von der Tragepflicht konnte er demnach nicht vorlegen. Das Gebäude verlassen wollte der Mann ebenfalls nicht.

Als der 61 Jahre alte Wachmann und die Mitarbeiter im Alter von 51 und 55 Jahren den Verdächtigen hinausschieben wollten, sei es zu dem Angriff gekommen.

Polizeibeamte stellten das Reizgas sicher. Der Angreifer erhielt einen Platzverweis. Zudem wird gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: Christoph Schmidt/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: