Knast oder 4000 Euro nachzahlen? Einreisender am Flughafen BER festgenommen

Brandenburg - Ein 48-jähriger Mann hat sich seine Ankunft am Flughafen Berlin und Brandenburg wohl anders vorgestellt. Er wurde laut Meldung der Bundespolizei am Montagabend kontrolliert und festgenommen!

Am Flughafen Berlin und Brandenburg konnte die Grenzpolizei am Montag einen Haftbefehl vollstrecken. (Symbolbild)
Am Flughafen Berlin und Brandenburg konnte die Grenzpolizei am Montag einen Haftbefehl vollstrecken. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Der 48 Jahre alte Einreisende kam abends mit einem Flugzeug aus Gaziantep in der Türkei.

Als er um circa 17 Uhr aus seinem Flugzeug stieg, schnappte ihn sich die Grenzpolizei.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte die Polizei fest, dass die Staatsanwaltschaft Berlin mit einem Haftbefehl nach ihm fahndet.

Maskenmuffel attackiert Busfahrer, Polizei erlebt Überraschung bei Festnahme
Brandenburg Maskenmuffel attackiert Busfahrer, Polizei erlebt Überraschung bei Festnahme

Im November 2017 war er zu einer Geldstrafe von 4800 Euro oder alternativ einer Ersatzfreiheitsstrafe von 160 Tagen verdonnert worden.

Das Amtsgericht Tiergarten verhängte die Strafe damals wegen Insolvenzverschleppung.

Von der Strafe waren zum Zeitpunkt der Festnahme am Montag laut Polizeimeldung noch fast 4000 Euro offen. Die genaue Summe beläuft sich demnach auf 3930 Euro.

Da der Gesuchte diese Summe nicht zahlen konnte, übergaben ihn die Beamten an eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Die Polizei brachte den 48-Jährigen letzten Endes in eine Vollzugsanstalt, weil er seine ausstehende Strafe nicht zahlen konnte. (Symbolbild)
Die Polizei brachte den 48-Jährigen letzten Endes in eine Vollzugsanstalt, weil er seine ausstehende Strafe nicht zahlen konnte. (Symbolbild)  © huettenhoelscher/123RF

Dort dürfte er seine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen, sofern er nicht noch das nötige Geld auftreiben kann.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa, huettenhoelscher/123RF (Bildmontage)

Mehr zum Thema Brandenburg: