Ladung steht in Flammen: Lkw-Fahrer sieht Rauch und reagiert genau richtig

Neuruppin - In Brandenburg hat ein aufmerksamer Lastwagenfahrer am Mittwoch Schlimmeres verhindert, nachdem seine Ladung Feuer gefangen hatte.

In Brandenburg fing am Mittwoch die Ladung eines Müllautos an zu brennen.
In Brandenburg fing am Mittwoch die Ladung eines Müllautos an zu brennen.  © 7aktuell.de

Laut ersten Informationen aus Neuruppin verließ der Fahrer eines Müllabfuhr-Unternehmens gerade den Ortsteil Radensleben, als er Rauch hinter seinem Laster bemerkte.

Auf das mögliche Anzeichen eines Brandes habe er umgehend reagiert, indem er die Feuerwehr rief und bis zu deren Ankunft nicht nur sich selbst in Sicherheit brachte. Stattdessen entlud er seine aus Altpapier bestehende Fracht auf einem Feld.

Durch das Abladen des brennenden Mülls verhinderte der Fahrzeugführer, dass auch der Lkw Feuer fing.

Brandburg plant Beamtenlaufbahn für Seiteneinsteigende an Schulen
Brandenburg Brandburg plant Beamtenlaufbahn für Seiteneinsteigende an Schulen

Da der in Flammen stehende Abfall dann auf der freien Fläche lag, konnten die alarmierten Kameraden aus Fehrbellin und Neuruppin den Brand gut bekämpfen.

Mit einem Teleskoplader verteilten sie den Müllberg auf einer größeren Fläche, sodass insgesamt 41 Einsatzkräfte die verschiedenen Glutnester besser löschen konnten.

Wieso das Altpapier auf dem Lastwagen anfing zu brennen, ist bisher nicht geklärt.

Wegen starker Rauchentwicklung blieb die Verbingungsstraße zwischen Radensleben und dem benachbarten Altfriesack zwischenzeitlich komplett gesperrt.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Brandenburg: