Made in Brandenburg: Die ersten Mediziner sind ausgebildet

Brandenburg - Das ist nur der Anfang! Die ersten, an einer Brandenburger Hochschule ausgebildeten Mediziner sollen Vorreiter für eine zunehmende Ausbildung von Ärzten sein.

Als Ministerpräsident von Brandenburg ist Dietmar Woidke (59, SPD) ganz besonders stolz auf die ersten Mediziner aus einer Hochschule Brandenburgs.
Als Ministerpräsident von Brandenburg ist Dietmar Woidke (59, SPD) ganz besonders stolz auf die ersten Mediziner aus einer Hochschule Brandenburgs.  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die ersten 36 Absolventen der privaten Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane in Neuruppin sind am Samstag exmatrikuliert worden.

Sie seien die allerersten Mediziner made in Brandenburg, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (59, SPD) bei der feierlichen Exmatrikulation im St. Paulikloster in Brandenburg an der Havel.

Mit dem Entschluss, an einer neu gegründeten Hochschule Medizin zu studieren, hätten sie sehr mutig Neuland betreten.

Hier möchte Horst Seehofer die zukünftige Erstregistrierung Asylsuchender durchführen
Brandenburg Hier möchte Horst Seehofer die zukünftige Erstregistrierung Asylsuchender durchführen

Mit dem Aufbau des Innovationszentrums Universitätsmedizin Cottbus im Rahmen des Lausitzer Strukturwandels werde die Ausbildung von Ärzten in den kommenden Jahren weiter ausgebaut.

Woidke dankte den Studierenden auch für ihre Corona-Hilfseinsätze in Kliniken, Praxen, Impf- und Testzentren sowie Gesundheitsämtern.

Insgesamt studieren an der Hochschule etwa 500 junge Frauen und Männer. Die Einrichtung wurde 2014 gegründet, 2015 wurden die ersten Studierenden aufgenommen.

Neben Humanmedizin kann dort auch Psychotherapie studiert werden.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: