Mann bedroht Rettungskräfte mit Waffe und löst SEK-Einsatz aus

Müncheberg - Spezialkräfte der Polizei haben einen Mann überwältigt, der mit einer Waffe in Müncheberg (Landkreis Märkisch-Oderland) Rettungssanitäter bedroht hat.

Rettungssanitäter alarmierten am Mittwoch die Polizei, daraufhin rückten sogar Beamte des SEK an. (Symbolbild)
Rettungssanitäter alarmierten am Mittwoch die Polizei, daraufhin rückten sogar Beamte des SEK an. (Symbolbild)  © NordWest-Media-TV/dpa

Sie alarmierten am Mittwoch die Polizei, die von Beamten des SEK unterstützt wurde, wie die Polizeidirektion Ost am Donnerstag mitteilte.

Ein Atemalkoholtest habe bei dem Mann einen Wert von zwei Promille ergeben.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurde nach den Angaben eine Luftdruckpistole gefunden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

AfD zeigt Ministerinnen wegen Impf-Empfehlungen für Schüler an!
Brandenburg AfD zeigt Ministerinnen wegen Impf-Empfehlungen für Schüler an!

Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Bedrohung in Verbindung mit versuchter Körperverletzung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: NordWest-Media-TV/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: