Mann mit Gehhilfe (†87) auf Zebrastreifen angefahren: Senior stirbt in Krankenhaus

Wittenberge - Schrecklicher Verkehrsunfall in der Prignitz: Ein Mann, der am Dienstagmorgen angefahren wurde, ist noch am selben Tag im Krankenhaus verstorben.

Noch am selben Tag starb der angefahrene Mann in einem Krankenhaus. (Symbolbild)
Noch am selben Tag starb der angefahrene Mann in einem Krankenhaus. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei in Brandenburg mitteilte, lief der 87-Jährige um circa 7.55 Uhr mit seiner Gehhilfe auf einen Zebrastreifen. Auf diesem wollte er die Perleberger Straße überqueren.

Genau in diesem Moment erfasste ihn ein Kleintransporter der Marke Renault. Warum der 31 Jahre alte Fahrer des Wagens mit dem Fußgänger zusammenkrachte, ist bisher unklar.

Bei dem Crash verletzte sich der angefahrene Prignitzer so schwer, dass er nachmittags in einem Krankenhaus verstarb.

Tödlicher Crash mit Verletzten: Auto gerät auf Gegenfahrbahn
Brandenburg Tödlicher Crash mit Verletzten: Auto gerät auf Gegenfahrbahn

Wegen der versuchten Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Straße vier Stunden lang gesperrt.

Zur genauen Aufklärung des Geschehens stellte die Polizei die Gehhilfe des Verstorbenen und den Transporter sicher.

Insgesamt liegt der entstandene Sachschaden schätzungsweise bei circa 3000 Euro.

Zudem kam ein Gutachter zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: