Nach heftiger Explosion in Brandenburger Bäckerei: Gasleck entdeckt

Lychen/Potsdam - Nach der Explosion in einer Bäckerei in Lychen in der Uckermark ist in der Nacht zum Samstag ein Gasleck am Ort des Unglücks entdeckt worden.

Das Gebäude im Stadtzentrum von Lychen ist völlig zerstört worden, vier Nachbarhäuser mussten evakuiert werden.
Das Gebäude im Stadtzentrum von Lychen ist völlig zerstört worden, vier Nachbarhäuser mussten evakuiert werden.  © Jens Kalaene/dpa

Es seien aber keine weiteren Maßnahmen erforderlich, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Uckermark am Samstag auf Anfrage. Weitere Auskünfte konnte der Polizeisprecher nicht geben.

Der Unglücksort werde von einer Spezialfirma überwacht, die weiter Messungen der Gaskonzentration vornehme, sagte er. Am Freitagabend waren 24 Menschen, die nach der Explosion in Sicherheit gebracht worden waren, in ihre Häuser zurückgekehrt.

Bei der Explosion war am Freitagmorgen ein Doppelhaus am Markt in Lychen teilweise eingestürzt. Eine 55 Jahre alte Mitarbeiterin der Bäckerei wurde dabei schwer verletzt. Danach wurden die Bewohner der umliegenden Häuser zunächst in Sicherheit gebracht.

Die Ermittlungen zur Ursache der Explosion dauerten an.

Text aktualisiert um 9.50 Uhr

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: