Betrunkener Fahrer mit zwei Promille verursacht mehrere Unfälle

Neuruppin - Nach einer süffisanten Fete wollte ein Mann einfach in sein Auto steigen und nach Hause fahren. Das klappte nicht ganz so gut.

Die Polizei nahm dem alkoholisierten Fahrer seinen Führerschein ab. (symbolbild)
Die Polizei nahm dem alkoholisierten Fahrer seinen Führerschein ab. (symbolbild)  © 123RF/Ralf Liebhold

Ein betrunkener 59 Jahre alter Autofahrer hat bei Neuruppin (Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg) mehrere Unfälle verursacht.

Nach einer privaten Feier habe er sich am Samstagabend für die Heimfahrt hinter das Steuer seines Autos gesetzt, teilte die Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin am Sonntag mit.

Auf dem Weg von Buskow zur Landesstraße 16 kam er dann in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr sich auf dem Acker fest.

So soll die Zukunft von Easyjet auf dem Flughafen BER aussehen
Brandenburg So soll die Zukunft von Easyjet auf dem Flughafen BER aussehen

Ein Atemalkoholtest bei der Unfallaufnahme ergab einen Wert von zwei Promille. Nach der Blutprobe im Krankenhaus und der Beschlagnahme seines Führerscheins wurde bekannt, dass er zuvor bereits zwei Unfälle verursacht haben soll.

So beschädigte er beim Ausparken einen Postkasten. Später übersah er laut Polizei eine Fahrbahnverengung und stieß mit einer Warnbake zusammen.

Nun wird den Angaben zufolge gegen den 59-Jährigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Titelfoto: 123RF/Ralf Liebhold

Mehr zum Thema Brandenburg: