Peugeot kracht frontal gegen Baum: Fahrerin und zwei Mädchen schwer verletzt

Heiligengrabe (Ostprignitz-Ruppin) - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Freitagabend nahe Heiligengrabe (Brandenburg) drei Menschen schwer verletzt worden, darunter zwei Kinder.

Der Peugeot ist frontal gegen einen Baum gekracht.
Der Peugeot ist frontal gegen einen Baum gekracht.  © 7aktuell.de

Laut Polizeisprecher ist eine 62-jährige Peugeot-Fahrerin gegen 20.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Karstedtshof und Papenbruch aus noch ungeklärter Ursache erst nach rechts und dann links von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht.

Durch den heftigen Aufprall wurden die Fahrerin sowie zwei Mädchen im Alter von elf und zwölf Jahren schwer verletzt.

Die 62-Jährige musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden.

Demo in Grünheide: Protest gegen Erweiterung der Tesla-Fabrik
Brandenburg Demo in Grünheide: Protest gegen Erweiterung der Tesla-Fabrik

Auch die Rettung eines der Mädchen, das auf dem Rücksitz eingeklemmt war, gestaltete schwierig. Sie musste durch den Kofferraum geborgen werden, nachdem die Einsatzkräfte vorsichtig Teile der Rückbank entfernt hatten, wie Feuerwehrmann Mario Jennrich schilderte.

Die Schwerverletzten wurden schließlich mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser nach Neuruppin und Berlin geflogen.

Die Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen.
Die Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen.  © 7aktuell.de

Trotz der Schwere des Unfalls sprach Dienstgruppenleiter Raschke von der Polizeidirektion Nord von Glück im Unglück, dass alle Personen, das Fahrzeug lebend verlassen konnten.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Straße für etwa drei Stunden in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Brandenburg: