Polizei löst Corona-Demo in Cottbus auf: Mehrere Demonstranten festgenommen

Cottbus - Rund 750 Menschen sind nach Polizeiangaben am Samstagabend in Cottbus auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Am Samstagabend sind bei einer unangemeldeten Demonstration in Cottbus drei Personen vorläufig in Gewahrsam genommen worden.
Am Samstagabend sind bei einer unangemeldeten Demonstration in Cottbus drei Personen vorläufig in Gewahrsam genommen worden.  © 7aktuell.de

Sie waren den Angaben zufolge in mehreren Gruppen unterwegs.

Bei der nicht angemeldeten Versammlung nahm die Polizei sechs Strafanzeigen auf, wie die Polizeidirektion Süd am Sonntag mitteilte.

Es ging den Angaben zufolge um Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und den gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Drei Teilnehmer seien in Polizeigewahrsam gekommen.

Crash beim Überholen: Mann stirbt nach heftigem Unfall in Brandenburg!
Brandenburg Crash beim Überholen: Mann stirbt nach heftigem Unfall in Brandenburg!

Da sich viele Teilnehmer nicht an den Mindestabstand gehalten und keine Masken getragen hätten, habe die Polizei die Versammlung aufgelöst.

Wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz seien bei 72 Menschen die Personalien aufgenommen und Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.

Zeitweilig fuhr die Straßenbahn im Bereich der Berliner Straße nicht, um keine Menschen zu gefährden, wie es hieß.

Titelfoto: 7aktuell.de

Mehr zum Thema Brandenburg: