Tödlicher Crash mit Verletzten: Auto gerät auf Gegenfahrbahn

Rangsdorf - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 96 im Landkreis Teltow-Fläming sind ein Mensch getötet und drei weitere schwer verletzt worden.

Trotz Wiederbelebungsversuchen starb der Unfallverursacher noch am Unfallort. (Symbolbild)
Trotz Wiederbelebungsversuchen starb der Unfallverursacher noch am Unfallort. (Symbolbild)  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geriet ein 76-jähriger Autofahrer am Samstag zwischen Rangsdorf und Groß Machnow aus noch unbekannter Ursache in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Dieses Auto mit zwei Insassen wurde von der Fahrbahn geschleudert und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen.

In der Folge kollidierte der 76-Jährige mit einem weiteren Auto, wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte.

Nach Auto-Crash: Schwer verletzte Frau entkommt dem Feuertod
Brandenburg Nach Auto-Crash: Schwer verletzte Frau entkommt dem Feuertod

Alle drei Insassen der in den Unfall verwickelten Fahrzeuge im Alter zwischen 66 und 71 Jahren wurden teilweise in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Sie wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Der Unfallverursacher wurde ebenfalls in seinem Fahrzeug eingeklemmt und durch die Feuerwehr geborgen. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb der Mann noch am Unfallort.

Die B96 blieb für Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: