Wieder Chaos am BER? Knapp 300.000 Passagiere am Einheits-Wochenende erwartet

Schönefeld - Am BER wird es am kommenden langen Wochenende wieder voller. Die Betreiber rechnen für die Tage Freitag bis Montag mit rund 290.000 Passagieren.

Für das kommende Wochenende wird am Hauptstadtflughafen BER ein erhöhtes Fluggastaufkommen erwartet - lange Warteschlangen inklusive. (Archivfoto)
Für das kommende Wochenende wird am Hauptstadtflughafen BER ein erhöhtes Fluggastaufkommen erwartet - lange Warteschlangen inklusive. (Archivfoto)  © Soeren Stache/dpa

Das teilte der für den Betrieb verantwortliche Geschäftsführer, Thomas Hoff Anderson, der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag mit.

Allein am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, dürften demnach rund 75.000 Fluggäste über den Hauptstadtflughafen reisen. "Um die Reise über den BER für alle so entspannt wie möglich zu gestalten, bitten wir die Passagiere um gute Vorbereitung", teilte Hoff Anderson weiter mit. Fluggäste sollten weiterhin rund zweieinhalb Stunden vor Abflug am BER sein.

Generell wird über Schönefeld mehr und mehr gereist. "Die aktuellen Fluggastzahlen sind erfreulich hoch. Wir sehen je nach Wochentag zwischen knapp 60.000 bis zu 80.000 Passagiere", hieß es vom Geschäftsführer.

Klima-Proteste in Potsdam: Aktivisten planen weitere Aktionen
Brandenburg Klima-Proteste in Potsdam: Aktivisten planen weitere Aktionen

"Das hat sicher auch damit zu tun, dass Messen wie die Innotrans und große Events wie der Berlin-Marathon wieder mit viel Publikum stattfinden." Während der Corona-Krise war der Flugverkehr am BER nahezu vollständig zum Erliegen gekommen.

Für das laufende Jahr rechneten die Betreiber zuletzt mit rund 17 Millionen Fluggästen - ungefähr die Hälfte des Niveaus von 2019, dem letzten Vor-Corona-Jahr.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Brandenburg: