Zehnjährige finden Weltkriegsgranate beim Spielen im Wald

Seelow (Märkisch-Oderland) - Kein Spielzeug: Zwei zehnjährige Jungen haben in einem Wald in der Nähe von Seelow eine Panzergranate gefunden.

Die beiden Jungs haben eine Weltkriegsgranate beim Spielen im Wald entdeckt. An den Seelower Höhen fand 1945 eine große Schlacht zwischen der Roten Armee und der Wehrmacht statt.
Die beiden Jungs haben eine Weltkriegsgranate beim Spielen im Wald entdeckt. An den Seelower Höhen fand 1945 eine große Schlacht zwischen der Roten Armee und der Wehrmacht statt.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

Die beiden Kinder hätten das Fundstück glücklicherweise nicht angerührt, sondern ihren Eltern am Freitag von dem Fund erzählt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Die Eltern alarmierten die Polizei. Daraufhin sei der Fundort von Beamten markiert und die Granate am Samstag vom Kampfmittelbeseitigungsdienst fachgerecht entsorgt worden, so die Polizei.

An den Seelower Höhen fand 1945 die Entscheidungsschlacht zwischen der Roten Armee und der Wehrmacht im Kampf um Berlin statt.

Nach Angaben der Gedenkstätte Seelower Höhen standen sich im Oderbruch und auf dem Höhenzug Hunderttausende Soldaten gegenüber.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

Mehr zum Thema Brandenburg: