500 Trecker! Bauern demonstrieren mit Sternfahrt nach Bremen

Bremen - Mit einer großen Trecker-Demonstration haben Landwirte am Donnerstag ihren Unmut über die niedrigen Milchpreise und die schwierige Lage der Bauern zum Ausdruck gebracht.

500 Fahrzeuge stehen zu Beginn der Demonstration auf einer Wiese.
500 Fahrzeuge stehen zu Beginn der Demonstration auf einer Wiese.  © Polizei

Nach Angaben der Bremer Polizei nahmen an der in Elsdorf (Kreis Rotenburg) begonnen Fahrt mehr als doppelt so viele Traktoren teil als erwartet.

Statt 200 hätten sich etwa 500 Fahrzeuge auf den Weg nach Bremen gemacht, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Demonstrationszug sei 16 Kilometer lang.

Die Polizei hatte zuvor vor erheblichen Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet Bremen gewarnt, wo der Demonstrationszug in der Nähe des Gebäudes des Deutschen Milchkontors enden soll.

Der Milchindustrie-Verband (MIV) hatte diese Woche mit Blick auf die schwierige Marktlage betont, dass Demonstrationen nicht dazu beitrügen, das Problem zu lösen.

Vielmehr müssten Molkereien und Landwirte gemeinsam darauf hinarbeiten, die Vermarktung und damit einhergehend auch die Kommunikation für die Milch zu stärken.

Eine plakative Forderung von "mindestens 15 Cent mehr pro Liter Milch" - einem Plus von 40 Prozent - helfe nicht. Denn die Marktpreise der Rohmilch richten sich nach Angebot und Nachfrage, so der MIV.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Bremen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0