Polizei rettet Kleinkind (1) aus überhitztem Auto

Bremen – Die Polizei in Bremen hat ein einjähriges Mädchen aus einem überhitzten Auto befreit.

Die Polizei schlug die Scheibe des Wagens an und befreite das Kind. (Symbolbild)
Die Polizei schlug die Scheibe des Wagens an und befreite das Kind. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Passanten hatten das Kind, das von seinen Eltern alleingelassen wurde, gegen 16 Uhr auf dem Rücksitz eines Wagens auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Gröpelingen entdeckt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Aufgrund der hohen Temperaturen habe das Mädchen geschwitzt und sei rot angelaufen. Mit Pappkartons versuchten die Helfer, dem Kind Schatten zu spenden.

Als die Polizisten eintrafen, zerschlugen sie eine Scheibe und holten das Mädchen, das den Angaben zufolge rund eine halbe Stunde in dem Auto eingesperrt war, aus dem Wagen.

Es wurde von Rettungskräften versorgt und wenig später am Samstagnachmittag an ihre Eltern übergeben. Gegen die wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Bremen: