Streit bei Drogendeal eskaliert: Jugendlicher sticht auf 30-Jährigen ein

Bremen - Bei einem Drogendeal eskalierte Samstagnacht ein Streit zwischen einem 30-Jährigen und zwei Teenagern (15 und 16 Jahre alt) in einer Bremer Straßenbahn.

Der 30-Jährige wurde den Angaben nach sofort in ein Krankenhaus gebracht und operiert. (Symbolbild)
Der 30-Jährige wurde den Angaben nach sofort in ein Krankenhaus gebracht und operiert. (Symbolbild)  © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei jetzt mitteilte, habe einer der beiden Jugendlichen noch in der Bahn mehrfach auf den 30-jährigen Mann eingestochen.

An der Haltestelle Wilhelm-Kaisen-Brücke seien anschließend alle Beteiligten ausgestiegen. Die beiden Teenager flüchteten.

Der 30-Jährige wurde den Angaben nach sofort in ein Krankenhaus gebracht und operiert.

Tödlicher Unfall in Bremen: Fußgängerin (†19) mehrere Meter durch die Luft geschleudert
Bremen Tödlicher Unfall in Bremen: Fußgängerin (†19) mehrere Meter durch die Luft geschleudert

Einsatzkräfte konnten die mutmaßlichen Täter noch in der Nacht stellen und festnehmen, heißt es weiter. Einer habe ein Messer bei sich geführt, das als Beweismittel sichergestellt worden sei.

Aktuell würden Haftgründe gegen die 15 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen geprüft.

Sie sollten noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter der Telefonnummer 0421 362-3888 entgegen.

Titelfoto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Bremen: