Unfall auf Baustelle: Mann zwischen Kipper und Radlader eingeklemmt

Bremen - Auf einer Baustelle in Bremen ist es am Montag zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen: Ein Lastwagen-Fahrer wurde zwischen zwei Fahrzeugen eingeklemmt.

Die Feuerwehr rückte an, um den Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien.
Die Feuerwehr rückte an, um den Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien.  © Jörn Hüneke

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kam es beim Entladen von Sand gegen 16.20 Uhr an der Senator-Blase-Straße zu dem Unglück.

Der 57-jährige Fahrer stieg aus seinem Kipplaster und vergaß dabei die Handbremse anzuziehen.

Dann trat er hinter den Brummi, der rollte rückwärts und drückte den Mann gegen einen Radlader. Zwischen den beiden Fahrzeugen wurde der 57-Jährige eingeklemmt.

Gammelige Fischstäbchen lösen Polizei-Einsatz aus
Bremen Gammelige Fischstäbchen lösen Polizei-Einsatz aus

Wie ein Sprecher der Feuerwehr Bremen bereits am Montagabend mitgeteilt hatte, konnte der Mann mithilfe einer Drehleiter gerettet werden.

"Wir konnten den Fahrer maximal schonend aus seiner Zwangslage befreien", so der Sprecher. Die Situation sei zuvor von einem Notarzt eingeschätzt worden.

Anschließend wurde der Mann dem Rettungsdienst übergeben, der ihn ins Krankenhaus brachte. Lebensgefahr konnte laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Polizei und Gewerbeaufsicht ermitteln.

Erstmeldung: 21. November, 18.58 Uhr. Aktualisiert: 22. November, 11.43 Uhr.

Titelfoto: Jörn Hüneke

Mehr zum Thema Bremen: