Aggressive Party-Gäste prügeln Polizisten dienstunfähig

Düsseldorf - Beim Auflösen einer privaten Party in einer Wohnung in Gerresheim ist ein Polizist verletzt worden.

Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, um die Lage vor dem Mehrfamilienhaus am Weimarer Weg unter Kontrolle zu bringen.
Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, um die Lage vor dem Mehrfamilienhaus am Weimarer Weg unter Kontrolle zu bringen.  © Patrick Schüller

Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden und war zunächst nicht mehr dienstfähig, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Demnach löste die Feier in der Nacht zu Sonntag einen größeren Einsatz aus. Ursprünglich wurde das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf wegen einer Ruhestörung zu einem Mehrfamilienhaus am Weimarer Weg gerufen.

Weil sich die Partygäste aber so aggressiv verhielten und die städtischen Mitarbeiter bedrohten, kamen mehrere Streifenwagen der Polizei hinzu.

1011 Tage Strafe nicht abgesessen - Verurteilter Straftäter am Flughafen festgenommen
Düsseldorf 1011 Tage Strafe nicht abgesessen - Verurteilter Straftäter am Flughafen festgenommen

Die Beamten wurden dem Sprecher zufolge "massiv angegangen" und setzten Pfefferspray ein, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Mit der Hilfe weiterer Polizisten gelang es schließlich, die Party mit insgesamt zwölf Teilnehmern aufzulösen.

Weil sie massiven Widerstand geleistet hatten, wurden fünf Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Alter von 16 bis 44 Jahren vorübergehend festgenommen. Mehrere Anzeigen wurden geschrieben.

Verstöße gegen die Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung wurden durch die Stadt Düsseldorf aufgenommen.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Düsseldorf: