Corona-Ausbruch in Hildener Seniorenresidenz fordert 15 Tote

Hilden - In einer Seniorenresidenz in Hilden bei Düsseldorf sind nach einem Corona-Ausbruch 15 Bewohner gestorben.

In Hilden bei Düsseldorf sind nach einem Corona-Ausbruch in einer Seniorenresidenz 15 Bewohner in Verbindung mit dem Virus gestorben (Symbolbild).
In Hilden bei Düsseldorf sind nach einem Corona-Ausbruch in einer Seniorenresidenz 15 Bewohner in Verbindung mit dem Virus gestorben (Symbolbild).  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

33 der 53 Bewohner und 24 der 45 Mitarbeiter seien infiziert gewesen, bestätigte Betreiber Korian am Freitag in München.

Die in Verbindung mit Covid-19 gestorbenen Bewohner seien zwischen 79 und 102 Jahre alt geworden.

"Den Hinterbliebenen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl. Wir freuen uns, inzwischen als coronafrei zu gelten", teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Man habe alles getan, um eine Einschleppung des Virus zu verhindern.

Trotz höchster Schutz- und Hygienemaßnahmen seien am 30. Dezember die ersten Schnelltests bei Bewohnern positiv gewesen. Trotz intensiver Nachverfolgung habe nicht zweifelsfrei geklärt werden können, wie das Virus in die Einrichtung gelangt sei.

Mit Sitz in München betreibt Korian in Deutschland über 250 Einrichtungen.

Die Rheinische Post hatte zuerst berichtet.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0