Deutscher Ex-Bobweltmeister Richard Adjei stirbt mit nur 37 Jahren

Düsseldorf – Trauer im deutschen Spitzensport: Völlig unerwartet ist Ex-Bobweltmeister Richard Adjei (37) verstorben.

Richard Adjei (†37) bei einem Wettbewerb in Altenberg (Archivbild).
Richard Adjei (†37) bei einem Wettbewerb in Altenberg (Archivbild).  © imago images / Ed Gar

Den Tod hatte zunächst sein Bruder Jason via Facebook bekannt gegeben. Adjei sei am Montagabend im Kreise seiner Familie aus dem Leben geschieden.

Angaben zur Todesursache machte er nicht.

Mehrere Sportverbände und Vereine trauerten am Mittwoch um den toten Sportler. 

Der in Düsseldorf geborene Richard Adjei begann seine sportliche Karriere als Footballer und stieg dort auch zum Nationalspieler auf.

Ab 2008 war er dann auch als Anschieber im Bobsport aktiv. Bei den Olympischen Spielen 2010 gewann er die Silbermedaille, ein Jahr später wurde er mit dem deutschen Viererbob Europa- und Weltmeister.

Im Jahr 2007 rettete Adjei ein Kleinkind vor dem Ertrinken.

Der Facebook-Post des Bruders

Bruder Jason gab dieses emotionale Statement zum Tod von Richard ab: 

"Leider ist Richard Adjei gestern Abend im Alter von 37 Jahren in den Armen seiner Frau und mir von uns gegangen. Seine Frau hat ihn alle liebe dieser Welt, bei seinem letzten Weg gegeben. Ein Teil der Familie konnte sich auch noch von ihm verabschieden.
Wir danken euch für eure Anteilnahme. Denkt bitte an seine Kinder und Frau, Trauert mit uns im stillen mit.
Er war ein toller Sportler, Papa, Mann / Freund, Mentor und Bruder. Er war ein stolzer Düsseldorfer
Ich bin dankbar so einen Bruder gehabt zu haben.
Liebe dich AJ
Danke J."

In den sozialen Netzwerken gab es zahlreiche Trauerbekundungen an die Familie des so plötzlich verstorbenen Richard Adjei.

Titelfoto: imago images / Ed Gar

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0