Täter will Geld: Plötzlich geht er mit Stichwaffe auf 33-Jährigen los

Düsseldorf – In der Düsseldorfer Altstadt ist es abermals zu einem brutalen Straßenraub gekommen. Das Opfer wurde von dem flüchtigen Täter mit einer Stichwaffe verletzt.

Vor der Deutschen Oper am Rhein wurde der 33-Jährige angegriffen. (Archivbild)
Vor der Deutschen Oper am Rhein wurde der 33-Jährige angegriffen. (Archivbild)  © Maja Hitij/dpa

Wie die Polizei am Tag nach dem Überfall berichtete, kam es am frühen Sonntagmorgen zu der Attacke.

Demnach befand sich ein 33 Jahre alter Mann nach einem Altstadtbesuch auf dem Heimweg und war vor dem Haupteingang der Deutschen Oper am Rhein angelangt, als sich ihm plötzlich ein unbekannter Mann näherte.

Dieser zwang ihn mehrfach, Bargeld herauszugeben. Der 33-Jährige weigerte sich und versuchte wegzulaufen, woraufhin er attackiert und mit einem spitzen Gegenstand verletzt wurde.

Titeltraum lebt: Düsseldorfer Hockey-Damen stehen erneut im Hallen-Finale
Düsseldorf Titeltraum lebt: Düsseldorfer Hockey-Damen stehen erneut im Hallen-Finale

Der Täter verzichtete auf seine Beute und flüchtete schließlich in Richtung Königsallee.

Der 33-jährige Düsseldorfer wurde in eine Klinik gebracht, wo man sich um seine Verletzungen kümmerte. Auch am Montag befand er sich weiterhin in stationärer Behandlung.

Der Täter soll in etwa 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein, schwarze Kleidung und eine weiße Basecap getragen haben.

Die Polizei nimmt unter der 0211-8700 Hinweise von Zeugen entgegen.

Titelfoto: Maja Hitij/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: