Gebäude brennt lichterloh: Düsseldorfer Feuerwehr muss Flachdach aufschneiden

Düsseldorf – Die Düsseldorfer Feuerwehr löscht seit den frühen Mittagsstunden ein Flachdach. Es kommt zu Sperrungen im Bereich des Stadtteils Vennhausen.

Die Löscharbeiten stellten sich als schwierig dar.
Die Löscharbeiten stellten sich als schwierig dar.  © Patrick Schüller

Die Feuerwehr wurde laut Mitteilung gegen 11.30 Uhr in die Königshütter Straße alarmiert. Schon von weitem sei der Brandrauch zu sehen gewesen, heißt es.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Flachdach des eineinhalbgeschossigen Gebäudes bereits lichterloh.

Menschen konnten in dem Gebäude nicht gefunden werden. Zudem konnte relativ schnell festgestellt werden, dass sich das Feuer bis zum Notruf lediglich auf das Dach beschränkte.

Titeltraum lebt: Düsseldorfer Hockey-Damen stehen erneut im Hallen-Finale
Düsseldorf Titeltraum lebt: Düsseldorfer Hockey-Damen stehen erneut im Hallen-Finale

Aus diesem Grund schickte der Einsatzleiter einen Trupp auf das Dach. Dort öffnete man es mit Spezialsägen, um so auch an die tiefer liegenden Glutnester zu belangen.

Da die Dachhaut geöffnet und teils entfernt werden muss, lässt die Feuerwehr die umliegenden Bereiche derzeit sperren.

Durch den Brand kann es im Bereich Vennhausen zu einer Geruchsbelästigung kommen. Noch ist unklar, wie der Brand ausbrechen konnte.

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Düsseldorf: