Im Bahnhof: 17-Jähriger will Schlafenden beklauen, als der aufwacht, wird es brutal

Düsseldorf – Ein Jugendlicher (17) hat im Düsseldorfer Hauptbahnhof versucht, einen schlafenden Mann (42) zu bestehlen. Als dieser jedoch aufwachte und sich wehrte, schlug der 17-Jährige erst mit einem Gürtel und dann mit der Faust zu.

Ein Jugendlicher hat am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen Mann mit einem Gürtel und mit der Faust geschlagen.
Ein Jugendlicher hat am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen Mann mit einem Gürtel und mit der Faust geschlagen.  © Thomas Banneyer/dpa

Das Opfer habe am Sonntag gegen 7 Uhr bemerkt, dass der fremde Jugendliche seine Hosentasche nach Wertgegenständen durchsuchte, teilte die Polizei am heutigen Montag mit.

Der 42-Jährige habe sich daraufhin lautstark zur Wehr gesetzt. Anstatt jedoch von dem Mann abzulassen, zog der 17-Jährige einen Gürtel hervor und schlug zu. Auch habe er seinem Opfer mit der Faust ins Gesicht geschlagen, so die Beamten.

Als Bundespolizisten das Geschehen bemerkten und herbeieilte, habe der Angreifer die Flucht ins Stadtinnere ergriff und sich unter einem Lieferwagen versteckt.

Brutale Schlägerei in Düsseldorf: Fußball-Fan geht bewusstlos zu Boden
Düsseldorf Brutale Schlägerei in Düsseldorf: Fußball-Fan geht bewusstlos zu Boden

Trotz mehrfacher Aufforderung wollte er laut den Beamten nicht unter dem Fahrzeug hervorkommen, sodass die Polizisten Pfefferspray einsetzten, um ihn festzunehmen.

Auf der Polizeiwache musste der 17-Jährige eine Blutprobe und seinen Gürtel abgeben, der zu Beweiszwecken sichergestellt wurde. Inzwischen befindet sich der Jugendliche wieder auf freiem Fuß, gegen ihn läuft nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: