Zoll stoppt Teddy mit wertvollem Inhalt

Düsseldorf – Am Düsseldorfer Flughafen hatte der Zoll beim Teddy eines Urlaubers einen guten Riecher.

In diesem Teddy fand der Zoll am Flughafen Düsseldorf ein Schmuckstück.
In diesem Teddy fand der Zoll am Flughafen Düsseldorf ein Schmuckstück.  © Hauptzollamt Düsseldorf

Der Mann war von einer Reise in die Türkei zurückgekehrt und hatte sich für den Ausgang für anmeldefreie Waren entschieden.

Die Zöllner glaubten ihm jedoch nicht und nahmen sein Gepäck unter die Lupe. Der Reisende hatte 400 Zigaretten dabei und lag damit über der Freigrenze von 200.

Aber auch ein Stoffbär erregte die Aufmerksamkeit der Beamten. Denn an der Rückseite des Teddys befand sich eine auffällig dicke Naht. Durch Abtasten war ein Gegenstand im Bauch des Stofftieres spürbar.

Als der Mann aufgefordert wurde, die Naht zu öffnen, weigerte er sich zunächst. Er behauptete, der Teddy sei ein Geschenk seiner verstorbenen Mutter.

Auch dieses Mal glaubten die Zöllner dem Reisenden nicht und öffneten den Teddy dann selbst. Sie fanden einen Goldarmreif im Wert von über 1100 Euro.

Dafür hatte der Mann dann keine Erklärung parat. Die Zöllner stellten die Zigaretten, den Goldarmreif und den Bären sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung ein.

Titelfoto: Hauptzollamt Düsseldorf

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0