Giftiger Rauch nach Feuer in Mehrfamilienhaus: Bewohnerin schwer verletzt

Düsseldorf - Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf ist eine Bewohnerin schwer verletzt worden.

Das Feuer war zunächst aus ungeklärter Ursache im zweiten Obergeschoss der Wohnung des Mehrfamilienhauses in Düsseldorf ausgebrochen. (Symbolfoto)
Das Feuer war zunächst aus ungeklärter Ursache im zweiten Obergeschoss der Wohnung des Mehrfamilienhauses in Düsseldorf ausgebrochen. (Symbolfoto)  © Jörg Carstensen/dpa

Das Feuer war zunächst aus ungeklärter Ursache im zweiten Obergeschoss der Wohnung des Hauses ausgebrochen. Der giftige Brandrauch verteilte sich laut den Angaben der Feuerwehr über das Treppenhaus auch in anderen Gebäudeteilen.

Als die erste Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wittlaer am Einsatzort eintrafen, waren bereits Flammen und Rauch aus einem Fenster zu sehen. Die Einsatzkräfte gingen sofort mit einem Löschschlauch in das Gebäude.

In der brennenden Wohnung wurde eine Frau gefunden, die umgehend aus dem Haus gerettet wurde. Nach er medizinischen Erstversorgung durch den städtischen Rettungsdienst wurde sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Der giftige Brandrauch wurde mit Hochdrucklüftern aus dem Gebäude geblasen. Mit der Aufklärung der Brandursache beschäftigt sich nun die Kriminalpolizei.

Der Einsatz für die insgesamt 28 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wittlaer, der Feuerwachen Flughafenstraße und Münsterstraße dauerte rund zwei Stunden.

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: