Herrenloser Koffer in Düsseldorf: Teilausfälle bei der Deutschen Bahn

Aktualisiert um 17.21 Uhr.

Düsseldorf - Ein herrenloser Koffer an einem Bahnsteig im Düsseldorfer Hauptbahnhof hat am Samstagnachmittag für Einschränkungen im Regionalverkehr gesorgt.

Die Bundespolizei sperrte am Hauptbahnhof Düsseldorf die Gleise 13 bis 18. (Archivbild)
Die Bundespolizei sperrte am Hauptbahnhof Düsseldorf die Gleise 13 bis 18. (Archivbild)  © David Young/dpa

Die Gleise 13 bis 18 seien vorsorglich gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Nach etwa zwei Stunden wurden alle Sperrungen wieder aufgehoben.

In dem Gepäckstück seien lediglich Kleidungsstücke gefunden worden, überwiegend von Kindern, berichtete der Sprecher am Nachmittag.

Neue Quarantäne-Regeln in NRW: Das soll in Kürze gelten, Köln prescht vor
Düsseldorf Neue Quarantäne-Regeln in NRW: Das soll in Kürze gelten, Köln prescht vor

Es blieb aber unklar, wem der Koffer gehört.

Der RE2 zwischen Osnabrück und Düsseldorf sei zeitweise in Duisburg geendet und gestartet, teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn mit.

Auch einige S-Bahn-Linien seien betroffen gewesen. So sei es vereinzelt zu Teilausfällen gekommen, hieß es weiter.

Auswirkungen auf den Fernverkehr habe es nicht gegeben.

Titelfoto: David Young/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: