Lebensgefährliche Messer-Attacke in Düsseldorf: Intensivtäter (22) festgenommen

Düsseldorf – Ein halbes Jahr nach dem lebensgefährlichen Messer-Angriff in Düsseldorf-Holthausen ist der mutmaßliche Täter (22) festgenommen worden.

Die Polizei hatte bei der Täter-Suche zwischenzeitlich 3000 Euro Belohnung ausgelobt.
Die Polizei hatte bei der Täter-Suche zwischenzeitlich 3000 Euro Belohnung ausgelobt.  © Polizei Düsseldorf

Das haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitgeteilt.

Demnach sei die Festnahme bereits am Dienstag erfolgt. Zuvor war der 22-jährige Düsseldorfer per Haftbefehl gesucht worden.

Die Mordkommission "Zwilling" hatte nach der Messer-Attacke im August vergangenen Jahres monatelang ermittelt.

Notfall auf dem Rhein! Feuerwehr rettet Matrosen von Güterschiff und bringt ihn eilig ins Krankenhaus
Düsseldorf Notfall auf dem Rhein! Feuerwehr rettet Matrosen von Güterschiff und bringt ihn eilig ins Krankenhaus

Zwischenzeitlich waren 3000 Euro Belohnung für Zeugenhinweise aus der Bevölkerung ausgelobt worden.

Der Verdächtige gilt laut Polizei als Intensivtäter. Er soll zwei Brüder mit einem Messer so schwer verletzt haben, dass Lebensgefahr bestand.

Die beiden 39-Jährigen waren im Sommer mit einer fünfköpfigen Personengruppe in Streit geraten, bis einer der Kontrahenten mit dem Messer zustach.

Einer der Brüder musste noch vor Ort reanimiert und anschließend in einer Klinik notoperiert werden.

Titelfoto: Polizei Düsseldorf

Mehr zum Thema Düsseldorf: